Als Affiliate-Marketer mit E-Mail-Marketing
und Quentn durchstarten!

quentn

Würdest Du nicht auch gerne von zu Hause aus arbeiten, Deine Arbeitszeiten selbst bestimmen und im Schlaf ein passives Einkommen erzielen? Die Verbindung von E-Mail-Marketing und Quentn bietet sich dazu ideal an.

Wenn Du lernst, wie Du eine Affiliate-E-Mail-Marketing-Kampagne erfolgreich startest, dann können diese Träume schnell zur Realität werden. In diesem Artikel zeige ich Dir, mit welchem System Du das schaffst und was Du dafür tun musst.

Dabei werden wir im Einzelnen folgende Punkte ansprechen:

Warum ist E-Mail-Marketing-Automation essenziell für den Erfolg?

Betreibt man E-Mail-Marketing von der ersten Sekunde an mit einem professionellen System, wird man sehr schnell damit Geld verdienen. E-Mail-Marketing ist das wichtigste Instrument, um überhaupt im Internet Geld verdienen zu können!

Wenn es richtig angewendet wird, funktioniert es auch immer: Egal ob für ein digitales Produkt oder ein analoges, ob auf einer Online-Shop-Webseite oder einer Sales-Page.

Marketing Automation ist im Grunde unumgänglich geworden, wenn man heute mithalten möchte. Auf einfachste Weise können Marketing- und Vertriebsprozesse digitalisiert und automatisiert werden, sodass Du endlich mehr Zeit für Dein Kerngeschäft hast und Dich nicht mit zeitraubenden Prozessen herumschlagen musst.

Tatsächlich werden über 70 % der Umsätze im Internet mit E-Mail-Marketing realisiert und das hat seinen Grund: Über diesen Weg sind die potenziellen Kunden am besten zu erreichen. Fast jeder besitzt heute mindestens eine E-Mail-Adresse, die Nachrichten können auf jedem Mobilgerät und dadurch jederzeit abgerufen werden.

Deswegen ist das oberste Gebot im Online-Marketing immer “Lead for Sale”. Das heißt, bevor ich jemandem etwas verkaufe, ist es extrem wichtig, sich seine E-Mail-Adresse zu sichern. Die ist nämlich viel wichtiger als der direkte Umsatz.

Klingt komisch – oder?

Wenn man sofort auf das Verkaufen aus ist, wird der Verteiler nicht größer, man kann kein Vertrauen aufbauen und somit wäre die Kaufrate extrem viel niedriger. Von 100 Webseiten-Besuchern führen nur 3 eine Aktion aus (direkter Kauf). Alle anderen müssen noch überzeugt werden. Wenn man nun die E-Mail-Adresse hat, kann man den potenziellen Kunden im Grunde jederzeit anschreiben, sich und das Produkt in Erinnerung bringen, die Vorzüge erläutern, Vertrauen aufbauen.

Und wenn man einem Anbieter genug vertraut, kauft der doch lieber bei ihm als bei irgendeinem Fremden.

Mithilfe einer geeigneten Software wie Quentn, bist Du in der Lage, Deine Marketingprozesse vollkommen automatisiert ablaufen zu lassen. Dabei kannst Du Deine Kontakte trotzdem individuell und personalisiert ansprechen. Das funktioniert, indem die Software das Nutzerverhalten auswertet.

Was ist eine Affiliate-E-Mail-Marketing-Kampagne?

In der Regel werden Deine Affiliate-Links über Inhalte auf Deiner Website, z. B. einen Blogbeitrag, gefunden und angeklickt.

Der Nachteil: Die Interessenten müssen erst einmal irgendwie auf diese Seite gekommen sein.

Mit einer Affiliate-Marketing-E-Mail-Kampagne landen Deine Affiliate-Links dagegen direkt im Posteingang Deiner Leser. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Link auch geklickt wird, enorm an.
Eigentlich logisch: Der Empfänger muss nicht “raus gehen”, um zufällig über Deinen Link zu stolpern, sondern er wird ihm quasi direkt “nach Hause”, also in den Posteingang, geliefert. So muss er nur noch klicken.

Die Voraussetzung ist natürlich: Der Kontakt hat sich bei Dir für den Newsletter angemeldet und Du hast bereits ein gewisses Vertrauen aufgebaut, indem Du ihm einen Mehrwert bietest und hervorragende Inhalte bereitstellst.

Mit einer E-Mail-Liste besitzt Du eine potenzielle Goldmine.

Nicht umsonst gilt im Netz der Grundsatz Nr. 1: In der Liste liegt das Geld!

Sehen wir uns mal genauer an, warum Affiliate-E-Mail-Marketing-Kampagnen ein so mächtiges Instrument zur Schaffung eines passiven Einkommens sind.

Warum Du E-Mails für Affiliate Marketing nutzen solltest.

Mit E-Mail-Listen kannst Du die Konversation vorantreiben und Dein Publikum aktiv einbinden. Der einzige andere Kanal, der Dir einen ähnlichen Vorteil bietet, sind die sozialen Medien. Aber diese haben auch einige gewaltige Nachteile.

Es gibt den passenden Ausspruch: “Baue Dein Business niemals auf fremden Land”.

Wenn Du Dich auf Social-Media-Plattformen verlässt, bist Du machtlos gegen Algorithmus-Änderungen, vorübergehende Abschaltungen oder die Möglichkeit, dass die Popularität der Plattform sinkt.

So geschehen zum Beispiel mit Myspace. Sagt Dir nichts mehr? Da siehst Du mal…

E-Mail-Kampagnen dagegen sind gegen diese Art von Problemen immun.

Außerdem sind die Personen auf Deiner E-Mail-Liste keine kalten Leads. Jede einzelne Person in Deiner Liste hat Deine Inhalte gesehen und ihre E-Mail-Adresse freiwillig weitergegeben. Du wirst sicher nicht alle zu lebenslangen Kunden gewinnen, aber sie sind weit entfernt von dem kalten Traffic, der von Deinen Pay-per-Click-Anzeigen (PPC) kommt.

Und genau das macht E-Mail-Kampagnen zum perfekten Werkzeug für Affiliate-Marketer.

Du kannst das Gespräch mit Menschen führen, die sich bereits für Deine Nische, Deine Inhalte und Dein Unternehmen interessieren.

Wenn Du also Affiliate-Links hast, deren Platzierung zum Beispiel auf Blogs und YouTube-Beschreibungen beschränkt ist, lässt Du damit ein großes Verdienst-Potenzial auf der Straße liegen.

Was ist das beste Tool für Deine Automation?

Wer seinem Unternehmen einen echten Schub verpassen will, der baut ab sofort auf E-Mail-Marketing-Automation. Wer das mit einer professionellen, intuitiven Software umsetzen will, nutzt dafür am besten Quentn.

Warum Quentn?

Quentn ist nicht nur eine einfache E-Mail-Marketing-Software. Quentn ist ein Marketing-Automation-und-CRM-System, mit dem sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Online Marketer kinderleicht ihren Erfolg maximieren können. Das System ist aufgeräumt und übersichtlich. Die gesamte Handhabung ist intuitiv, sodass sich jeder schnell in die Software einarbeiten kann. Unterstützt wird man dabei durch das umfangreiche Handbuch mit vielen Beispielen und Videos sowie durch den Quentn-Support, der in Kürzester Zeit weiterhilft. 

Sie versenden E-Mails an Kunden und Interessenten, als Newsletter oder voll automatisiert und zeitlich geplant. Sie bekommen wunderschöne und responsive Formulare für alle gängigen Webseiten-Systeme, Landingpage-Builder bzw. WordPress-Themes, die Sie für die Gewinnung und Qualifizierung von Leads nutzen können. Alle Ihre Kontakte sind an einem Platz. 

Durch das komfortable Tracking des Nutzerverhaltens lernen Sie Ihre Interessenten genau kennen. So können sie ihnen immer relevanten Content liefern.

Auch die Zustellrate ist bei Quentn am besten, denn sie hat bei Quentn höchste Priorität. Damit die E-Mails auch sicher beim Empfänger landen, hat die E-Mail-Marketing Software eine Maßnahme unternommen, u.a.: 

  • CSA-zertifizierte E-Mail-Server in Deutschland
  • Intelligentes Bounce-Management
  • DKIM/SPF-Verifizierung für Versand-Domains
  • Whitelabel-Option


Auch die
Anbindung an andere Systeme wie eCommerce-, Newsletter-, Community-, Publishing- oder CRM-System klappt über die API-Schnittstelle wunderbar. 

Und sollte ein System nicht direkt mit Quentn integriert sein, gibt es immer noch die Anbindung an weitere Schnittstellentools wie Zapier und Integromat. Dass Sie Ihr System nicht an Quentn anbinden können, ist somit beinahe ausgeschlossen.

Mit Quentn kannst Du im Handumdrehen genau die persönlichen Nachrichten versenden, die so wichtig für eine gute Kundenbeziehung sind. Du kannst immer auf das Nutzerverhalten reagieren (Nicht-Öffnung, Link-Klicks, Video wurde angesehen oder eine Seite wurde besucht, ein Kauf getätigt, u.v.m.) und somit dem Lesenden auf ihn genauestens zugeschnittene Inhalte anbieten. So bekommt er oder sie nur E-Mails, die ihn oder sie wirklich interessieren und der Lesende fühlt sich verstanden, gut umsorgt und aufgehoben. 

Durch das integrierte Sales-CRM bietet Quentn, neben dem klassischen E-Mail-Marketing, auch ein Tool für das Vertriebsmanagement.

Es gibt noch viele weitere Gründe, die für Quentn sprechen. Am besten, Du probierst es einfach mal aus – natürlich gratis und ohne Abofalle.
Einfach hier auf den blauen Button klicken.

Das bietet Quentn Affiliate-Marketern…

Gerade für Affiliate-Marketer, die noch am Anfang stehen, ist Quentn besonders interessant. 

In allen Tarifen – auch den kleinsten –  kannst Du unbegrenzt auf Produkt-Ereignisse in digistore24, elopage und AffiliCon reagieren. Bei anderen Anbietern ist die Anzahl der Produkte begrenzt. Auch die Kampagnen-Anzahl ist in allen Tarifen unlimitiert. 

Dazu kommt, dass Quentn eine fertige Kampagne für Affiliate-Produkte anbietet – diese kannst Du mit einem Klick in Dein Quentn-System importieren. Eine ausführliche Video-Anleitung erklärt Dir den Hintergrund zu der Kampagne.

Neugierig geworden?

Du kannst Quentn 14 Tage gratis testen, indem Du auf diesen Link klickst

https://klickehier.com/quentnstart

So baust Du eine erfolgreiche Affiliate-Kampgne…

Bitte sieh es mir nach, dass ich an dieser Stelle nicht allzu sehr in die Tiefe gehe, denn dies würde den Rahmen sprengen. Natürlich kannst Du mich aber jederzeit bei Fragen kontaktieren.

Mit Quentn und E-Mail-Marketing durchstarten
1. Leads sammeln

Du benötigst zuerst eine E-Mail-Liste. Diese kannst Du auf vielen Wegen erstellen: Über bezahlte Werbung (PPC), Social Media, Freebies etc., um nur einige Beispiele zu nennen.

Bei Quentn stehen Dir responsive Formulare zur Verfügung, die Du vollkommen individuell anpassen und auf Deiner Webseite einbinden kannst, um den Interessenten die Möglichkeit zu geben, sich bei Dir einzutragen.

2. Passende Produkte wählen

Alle Affiliate-Links, die Du für die Werbung mit Deiner E-Mail-Liste auswählst, sollten drei Eigenschaften haben: gewinnbringend, relevant und möglichst immer gültig (also nicht z. B. saisonal gebunden).

Außerdem müssen die Produkte zu Deiner Zielgruppe passen.

Deine Leser haben sich nicht ohne Grund bei Dir angemeldet. Deine Inhalte haben ihnen so gut gefallen, dass sie Dir jederzeit direkten Zugang zu sich gewähren.

Missbrauche dieses Vertrauen nicht.

Welchen Affiliate-Link Du auch immer bewirbst, er sollte eine logische Verbindung zu Deiner Nische haben. Andernfalls wirkt Dein E-Mail zu “verkaufslastig”.

Stell Dir vor, Du hast Dich für einen Newsletter auf einer Koch-Website angemeldet. Du liebst deren Rezepte, und jede Woche erhältst Du tolle Ideen für ein Familienessen.

Und dann, eines Tages, kommt eine E-Mail, in der es um Laufschuhe geht:

Das passt natürlich überhaupt nicht zusammen. Passiert so etwas häufiger, werden sich die Leute wieder aus Deiner Liste austragen. Das musst Du verhindern!

3. E-Mail-Sequenzen erstellen

Auch wenn verschiedene E-Mail-Sequenzen unterschiedliche Ziele haben, kannst Du sie in dieselben Teile unterteilen:

    >>  Aufbau und Pflege von Beziehungen
    >>  Erkennen des bestehenden Problems Deiner Zielgruppe
    >>  Information über die theoretische Lösung
    >>  Angebot einer konkreten Lösung in Form eines Produkts oder einer Dienstleistung

Das Schwierige dabei ist, dass die Menge der einzelnen Komponenten, die Du in Deiner E-Mail-Sequenz verwendest, von Deiner Zielgruppe und Deinem Produkt abhängt.

Mit anderen Worten: Es gibt keine Einheitsstrategie für das E-Mail-Marketing, die für alle passt. Dies gilt insbesondere dann, wenn Du Affiliate-Marketing in die Formel einbeziehst.

4. Partnerlinks in Deine E-Mails einbetten

Wenn Du bereits über eine E-Mail-Sequenz verfügst, die hohe Öffnungs- und Klickraten erzielt, möchtest Du vielleicht nicht allzu viele Aspekte daran ändern.

Wie man so schön sagt: “Wenn es nicht kaputt ist, sollte man es nicht reparieren” oder “never change a running system”.

Wenn Du jedoch wertvolle Affiliate-Links hast, für die Du werben möchtest, kannst Du jederzeit auf den E-Mail-Text zurückgreifen und sie beiläufig in die Nachricht einbetten. Das hat einige Vorteile.

    >>  Deine Öffnungs-, Durchklick- und Abmelderaten werden wahrscheinlich nicht beeinträchtigt.
    >>  Deine Affiliate-Werbung verlinkt organisch zu Ihrem Inhalt.
    >>  Du kannst auch mehrere Affiliate-Links in dieselbe E-Mail einfügen, da der Schwerpunkt nicht auf einem einzigen Produkt liegt.

Dies ist eine echte Ninja-Promotion, die weiteres passives Einkommen aus einem System aufbauen kann, das bereits für Dich funktioniert.

5. Taggen, verfolgen und optimieren!

Du hast Deine E-Mail-Sequenz festgelegt, sie funktioniert autonom, und Du siehst bereits, wie Deine Provisionen eintrudeln.

Das ist großartig. Aber wenn Du willst, dass Deine Provisionen weiter wachsen, musst Du eine aktive Rolle bei der Pflege Deiner E-Mail-Liste spielen.

Mit anderen Worten: Du musst Deine Abonnenten markieren und verfolgen, damit Du Deine E-Mail-Kampagnen bei Bedarf anpassen kannst.

WICHTIG! Du solltest:

    >>  Verfolgen, woher Deine Abonnenten kommen
    >>  Markieren, auf welche Links sie klicken und für welche Angebote sie sich anmelden
    >>  Deine Öffnungs- und Durchklickraten überwachen

Optimiere damit Deine Sequenzen, um sicherzustellen, dass Du die richtige Nachricht an die richtige Person sendest.

Erfolg im Affiliate Marketing

Der Start einer Affiliate-E-Mail-Marketing-Kampagne ist nicht kompliziert, und bei der Vielzahl der derzeit angebotenen Affiliate-Programme war der Einstieg noch nie so einfach.

Starte mit Quentn und lass Deinen Traum von freier Arbeitszeiteinteilung und dem Generieren von passivem Einkommen in Erfüllung gehen.

Hier kannst Du Quentn 14 Tage lang kostenfrei testen: >> https://klickehier.com/quentnstart

Noch ein persönlicher Tipp von mir…

Reich in Rente
Helmut Tietz

Kostenloses Online-Training

Warum seriöses Affiliate-Marketing die Erfolgsformel gerade für Neueinsteiger ab 50+ ist, um sich eine lukrative Zusatzrente für mehr persönliche Freiheit aufzubauen.

  • >